Geschenkideen für Kinder

Gibt es etwas Schöneres als leuchtende Kinderaugen, wenn man ihnen ein Geschenk überreicht? Die Anlässe dafür können ganz verschieden sein und reichen von Geburtstagen über Taufen und Kommunionen beziehungsweise Konfirmationen bis hin zur netten Aufmerksamkeit zwischendurch. Eines sollte man beim Schenken aber nie vergessen: Egal, wie aufwändig gearbeitet und spektakulär gekaufte Gegenstände sind – die wichtigsten und besten Geschenke sind immer noch Zeit und ehrliche, erfreute Aufmerksamkeit den Kindern gegenüber. Aus diesem Grund haben wahrscheinlich Gutscheine für Aktivitäten, bei denen die Kinder entweder etwas ganz Neues erleben oder etwas bereits Bekanntes von einer anderen Seite kennen lernen, den größten Mehrwert.

Kreative Geschenke

Gutschein für einen Theaterbesuch oder einen Mitmach-Tag im Theater

Die Bretter, die die Welt bedeuten, üben nicht nur auf große, sondern auch auf kleine Leute eine ausgeprägte Faszination aus. Wie wäre es daher mit einem Theaterbesuch oder einem Gutschein für einen Mitmach-Tag im Theater? Verschiedene Theaterbühnen bieten eine Vielzahl an kindgerechten Stücken an, sodass für nahezu jedes Alter ab drei bis vier bis hin zu 18 Jahren alles dabei ist. Optimalerweise entscheidet man gemeinsam mit dem Kind, welches Stück es sein darf – und wenn es ums Selbst-Spielen und Probieren geht, sind die meisten Kinder und Jugendlichen oft sowieso nicht mehr zu halten und so lernt man sie von ihrer kreativen und beschwingten Seite noch einmal neu kennen.

Mal- oder Bastelkurs

Zugegeben: Ein Gutschein für einen Malkurs klingt im ersten Moment nicht unbedingt so, als würde man jedem Kind oder Jugendlichen damit den allergrößten Gefallen tun – erst recht nicht, wenn man es mit Spielekonsolen-Experten zu tun hat. Allerdings vertut man sich in dieser Hinsicht auch oft, denn viele Kinder lieben das Spiel mit Formen, Farben und freuen sich, wenn sie beispielsweise ihre eigene Zimmerdekoration nach ihren eigenen Wünschen gestalten können. Zuweilen gibt es sogar themenabhängige Kurse, in denen die Beschenkten ganz zielgerichtet die Techniken lernen können, die ihnen interessensmäßig am stärksten unter den Nägeln brennen.

Musikschule

Nicht in jedem Kind steckt ein Picasso und das muss es auch gar nicht: Die Geschmäcker bezüglich der Freizeitgestaltung sind schließlich auch bei Kindern und Jugendlichen sehr verschiedenen und so werden viele von ihnen eher ein Faible für Musik haben. In so einem Fall liegt man mit einem Gutschein für einen Tag in einer Musikschule richtig. Denn damit bestehen für das Kind oder den Jugendlichen unter anderem die Möglichkeiten, ein ganz neues Instrument unter gelungener Anleitung kennenzulernen oder neue Spieltechniken probeweise und ungezwungen auszuprobieren. Vielleicht kann man, sofern man selbst ein Instrument spielt, später zusammen mit dem Kind die „Ergebnisse“ ausprobieren.

Sportliche Aktivitäten

Ein Tag im Kletterpark

Hat man es mit einem kleinen – oder größeren Bewegungs- und Gelenkigkeitswunder zu tun, das gerne an der frischen Luft ist, gibt es kaum eine bessere Idee als mit ihm gemeinsam einen Tag im Kletterpark zu verbringen. Selbstverständlich existieren Indoor-Anlagen, in denen nach Herzenslust geklettert werden kann, aber viele Kinder und Jugendliche finden die Outdoorparks mit Seilbahnen noch etwas spannender. Generell sollte man auf ein ausgeklügeltes Sicherheitssystem, eine gelungene Einweisung und Tipps für alters- und kraftangemessene Kletterrouten Wert legen und dann steht dem Kletterspaß für Jung und Älter nichts mehr im Wege.

Kanu fahren

Einmal auf eine andere Art als mit den Beinen von der Stelle kommen und die Welt von der Wasserseite aus sehen? Wenn das ein Wunsch auf Kinderseite ist, kann er mit Hilfe einer Kanu-Tour wunderbar erfüllt werden. Voraussetzungen sind logischerweise gutes Wetter, Zeit und Muße sowie Abenteuerlust, Kraft und Geschick – denn beim Kanufahren bestehen die verschiedensten Optionen von der ganz ruhigen Fahrt und bis hin zur richtig schnellen Wildwasser-Runde. Wofür man sich letztendlich zusammen entscheidet, hängt also weitgehend davon ab, wie viel Erfahrung auf dem Wasser alle Teilnehmer mitbringen und mit welcher Gruppe man unterwegs ist.

Ein eigenes Trampolin

Für einen Moment den Gesetzen der Schwerkraft entkommen und die verstecktesten Faxen machen? Dafür haben kleine wie auch große Leute oft ein Faible und können sich auf diese Art und Weise stundenlang die Zeit vertreiben. Dass sie danach ziemlich erledigt sind, ist ja nicht unbedingt das Allerschlechteste, oder? Ein eigenes Trampolin lohnt sich für Kinder ab circa drei Jahren und ist in den verschiedensten Größen zu haben. Besonders beliebt sind die Modelle, auf denen gleich mehrere Kinder oder Kinder und Erwachsene Platz haben, denn zusammen macht das Trampolin-Springen einfach noch viel mehr Spaß.

Ausflüge an sich

Ins Museum

Ja, Museen haftet immer noch der Ruf der verstaubten Bildungseinrichtungen an, durch die man von bebrilltem, aber sterbenslangweiligem Personal durchgeführt wird und nichts Spannenderes als „Hier links sehen Sie…“, zu hören bekommt. Das war aber einmal und ist inzwischen lange vom Tisch. Denn heute punkten viele Museen mit multimedialen und interaktiven Ausstellungen und Führungen, sodass das Wissen und Lernen für Menschen aller Altersgruppen geradezu zu purem Spaß und Kurzweil werden. Von daher bleibt noch die Frage, welches Thema es denn sein darf: Fußball, Schokolade, Ritterzeit, Leben am Meer oder doch etwas ganz anderes?

In den Zoo

Zoobesuche mit Kindern gehören zu den zeitlosen, aber absolut daseinsberechtigten Ausflugsklassikern. Gerade kleinere Kinder haben hierbei die Gelegenheit, sich auf einem zooeigenen Spielplatz auszutoben und gleichzeitig diverse exotische und heimische Tiere zu entdecken. Dabei kommen selbstverständlich schon einmal die Fragen auf, warum Tiger gestreift sind, wofür Kamele Höcker haben und warum die Giraffenzungen so lang sind… doch mal ganz ehrlich? Es macht doch Spaß, wenn man solche Fragen beantworten kann, oder? Und wenn man es selbst nicht so genau weiß, lohnt sich die Teilnahme an einer Familien-Zoorallye – danach sind alle garantiert gut gelaunt und ein bisschen schlauer.

In den Freizeitpark

Action gewünscht? Wunsch erfüllt! Ganz egal, ob es dabei um eine Achterbahnfahrt, den Fall von einem mehr als 50 Meter hohen Tower, eine Wildwasserrutschbahn oder das Anschauen einer Stuntman-Show handelt: In einem Freizeitpark ist immer etwas los – er ist allerdings auch immer bestens besucht. Insofern sollte man ausreichend Zeit im Gepäck haben, da es an den verschiedenen Attraktionen nicht selten zu gewissen Wartezeiten kommt. Doch das Warten wird mit glücklichen Kindern und Jugendlichen sowie der Feststellung, dass man selbst deutlich mutiger als gedacht ist, belohnt. Was will man mehr?

und ansonsten…

Verschiedene Spielsachen und Bücher

… haben ebenfalls ihre Daseinsberechtigung und sind immer eine Überlegung wert. Das Praktische bei ihnen: Mit ihnen beschäftigen sich viele Kinder und Jugendliche auch gerne alleine, wenn es sich denn um das richtige Geschenk handelt. Allerdings gilt selbst in diesen Fällen: Der Spaß ist meistens dann am größten, wenn man die Freude und Begeisterung mit jemandem teilt – und durchaus etwas Unvorhergesehenes passieren kann. Insofern lohnen sich unter anderem Gesellschaftsspiele, Bälle, Bücher zum Vorlesen oder Zauberkästen. Was am besten passt, hängt lediglich vom individuellen Kind, vom Anlass und der gewünschten Geschenkgröße ab.